Alt text

Preisverleihung 2017

Der Hans-Kilian-Preis 2017 wird Professor Dr. Jaan Valsiner, Universität Aalborg (Dänemark), zugesprochen.

Mit Jaan Valsiner wird ein Forscher ausgezeichnet, dessen bisheriges Gesamtschaffen im Feld einer interdisziplinär ausgerichteten Kulturpsychologie höchste internationale Anerkennung gefunden hat. Seine Arbeiten im Bereich der entwicklungs- und sozialpsychologischen Forschung sowie der innovativen Theorie- und Methodenentwicklung entfalten seit mehreren Jahrzehnten weltweit Wirkung, was sich u.a. in zahlreichen internationalen Gastprofessuren, z.B. in Australien, Brasilien, Deutschland, Estland,  Großbritannien, Italien, Japan und den Niederlanden zeigt. Würdigung fand Valsiners interdisziplinäre Forschung zur menschlichen Entwicklung  1995 mit dem Alexander-von-Humboldt-Preis; für seine Verdienste in der international ausgerichteten Lehre erhielt er den Senior Fulbright Lecturing Award in Brasilien (1995-1997).

Neben den exzellenten, ein breites thematisches Spektrum abdeckenden wissenschaftlichen Leistungen ist Valsiners überragender Beitrag zur nachhaltigen Institutionalisierung der Kulturpsychologie herauszustellen. Dieser Beitrag zeigt sich in Länder und Kontinente übergreifenden Kooperationen, in der Konzeption und Durchführung international nachgefragter Studiengänge und Lehrangebote sowie in einem außerordentlichen Engagement im Feld der Förderung von Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern. Darüber hinaus hat Valsiner die derzeit einflussreichste kulturpsychologische Zeitschrift "Culture & Psychology" (Sage) begründet und ist geschäftsführender Herausgeber der Zeitschrift "Integrative Psychological and Behavioral Sciences" (Springer). Hinzu kommt die Herausgabe von einschlägigen Handbüchern, etwa des "Cambridge Handbook of Socio-Cultural Psychology" (2007, gemeinsam mit Alberto Rosa) und des  "Oxford Handbook of Culture and Psychology" (2012). 

Jaan Valsiner wird als ein vielfältig tätiger Wissenschaftler gewürdigt, der die Kriterien für die Vergabe des Hans-Kilian-Preises 2017 in hervorragender Weise erfüllt. Mit Valsiner, so das Preiskollegium der Köhler-Stiftung, werde ein international renommierter Gelehrter ausgezeichnet, dessen breite Bildung, undogmatische Offenheit und außergewöhnliche Produktivität bestens zum Geist der Arbeiten und Zielsetzungen Hans Kilians passen.

Nach seiner Promotion an der estländischen Universität Tartu nahm  Valsiner Professuren in den USA an, zunächst an der US-amerikanischen University of North Carolina, später an der Clark University in Worcester, USA, der er heute noch verbunden ist. Seit 2013 ist er Niels Bohr Professor of Cultural Psychology im Department of Communication and Psychology der Aalborg University in Dänemark. Derzeit sind es vier für das Profil des Hans-Kilian-Preises gleichermaßen relevante Bereiche, in denen das von Valsiner konzipierte und geleitete Centre for Cultural Psychology tätig ist: Kulturpsychologie und Ästhetik im urbanen Leben, Kreativitätsprozesse in alltäglichen Sozialpraktiken, Interventionen in der globalisierten Welt sowie Wissenschaftstheorie der Sozialwissenschaften.

Preisverleihung

Die vierte feierliche Preisverleihung des Hans-Kilian-Preises fand am 28. April 2017 im Veranstaltungszentrum der Ruhr-Universität Bochum statt.

Sven Lorenz
Übergabe der Preisurkunde: Dr. Heinz-Rudi Spiegel (Mitglied des Vorstands der Köhler-Stiftung und Vorsitzender des Preiskuratoriums), Prof. Dr. Jaan Valsiner (Preisträger), Prof. Dr. Wolfgang Mertens (Vorstandsvorsitzender der Köhler-Stiftung)
Sven Lorenz
Übergabe der Preisurkunde: Dr. Heinz-Rudi Spiegel (Mitglied des Vorstands der Köhler-Stiftung und Vorsitzender des Preiskuratoriums), Prof. Dr. Jaan Valsiner (Preisträger), Prof. Dr. Wolfgang Mertens (Vorstandsvorsitzender der Köhler-Stiftung)
Sven Lorenz
Begrüßung durch Dr. Heinz-Rudi Spiegel, Vorstandsmitglied der Köhler-Stiftung und Vorsitzender des Preiskuratoriums
Sven Lorenz
Dr. Heinz-Rudi Spiegel
Sven Lorenz
Grußwort von Prof. Dr. Axel Schölmerich, Rektor der Ruhr-Universität Bochum
Sven Lorenz
Grußwort von Thorsten Menne, Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen
Sven Lorenz
Laudatio auf den Preisträger durch Dr. Pradeep Chakkarath, Ko-Direktor des Hans Kilian und Lotte Köhler-Centrums an der Ruhr-Universität Bochum
Sven Lorenz
Vortrag des Preisträgers Prof. Dr. Jaan Valsiner
Sven Lorenz
Vorstand der Köhler-Stiftung: Heinz-Rudi Spiegel, Karin Grossmann, Dorothee Wierling, Andrea Locker, Wolfgang Mertens
Sven Lorenz
Sven Lorenz
Sven Lorenz
Sven Lorenz
Sven Lorenz
Sven Lorenz
Sven Lorenz
Sven Lorenz
Sven Lorenz
Sven Lorenz
Sven Lorenz
Sven Lorenz
Sven Lorenz
Sven Lorenz
Sven Lorenz
Sven Lorenz
Sven Lorenz
Sven Lorenz
Sven Lorenz
Sven Lorenz
Sven Lorenz
Sven Lorenz
Sven Lorenz
Sven Lorenz

Wissenschaftliches Preisträgerkolloquium

Das wissenschaftliche Preisträgerkolloquium fand am Vormittag der feierlichen Preisverleihung im Veranstaltungszentrum der Ruhr-Universität statt.